ViaNatura


Kirche in Greith bei Neumarkt – Ortsteil St. Marein


Neumarkt-Kirche-Greith_002 Neumarkt-Kirche-Greith_013 Neumarkt-Kirche-Greith_014

Dem Heiligen Martin geweihte Kirche in Greith

Mitte des 12. Jahrhunderts wurde die Gegend um Greith in der Gemeinde Neumarkt, Ortsteil St. Marein gerodet und besiedelt. Die dem Heiligen Martin geweihte Kirche in Greith dürfte in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts oder kurz nach 1200 errichtet worden sein. Greith ist erstmals um 1285 als selbständige Pfarrkirche in einem Zehentverzeichnis vermerkt, wo sie als „ecclesia in Reut“ (Kirche in Greith) eingetragen ist. Bis 1892 blieb Greith eine sogenannte Lokalkuratie und wurde in diesem Jahr in den Rang einer Pfarre erhoben. Die Pfarrkirche Greith ist ein spätgotischer Bau (15. Jahrhundert) mit einem einjochigen Chor mit 5/8 – Schluss.
Die Inneneinrichtung entstammt unterschiedlichen Stilepochen, außerdem sind einige bemerkenswerte römische Spolien zu sehen.

(1215)

Artikelbild_Mariahof_GGM_JuengerjedenTag_20140207

Postwurf_2014_GesundeGemeinde_Februar_20147. Februar 2014
14:00 – 16:00 Uhr Pfarrhof Mariahof

Styria Vitalis und die Gesunde Gemeinde Mariahof ein Aktiv-Cafe mit Dr. Walter Prager und einer „unglaublichen“ Veranstaltung unter dem Motto

JÜNGER JEDEN TAG

(2140)

Buschenschank Zeischgl<br />
Finallist für den Bio Award 2013

Buschenschank ZeischglFinallist für den Bio Award 2013Ende Juni küren Bio Ernte Steiermark und Radio Steiermark den Biobauern 2013.

Der Bio-Award die begehrte Trophäe wird heuer bereits das dritte Mal an Biobäuerinnen und Biobauern die sich besonders ums Ganze bemühen vergeben.

Mit der Verleihung der eigens dafür gestalteten Bronzefigur werden die besonderen Leistungen der BiobäuerInnen, ihr engagiertes, nachhaltiges Arbeiten und der Buschenschank_Zeischgl_S2Mehrwert der

biologischen Landwirtschaft gewürdigt und sichtbar gemacht.

Voten unter: http://www.bio-award.at/biobauer-ferdinand-woelfl.html

(1115)

Artikelbilder_Natur_spannend_genug_Bienen


Artikelbilder_Natur_spannend_genug_Bienen110 Jahre Bienenzuchtverein Neumarkt/Stmk.
30 Jahre Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
50 Jahre steir. Landesvogelschutzwarte Furtnerteich

FESTVERANSTALTUNG am 26. Mai 2013 Naturlesepark Neumarkt bei Schlechtwetter in der Thomas Schroll-Halle

Informationen zum Thema Bienen und Imker:

Die Fachhochschule Campus enwickelte eine automatische Bienenwaage.

Die Waage spart den Bienen die Belästigung durch den Imker.

Ein Artikel in der Kleinen Zeitung vom 18.4.2013/S.26
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/uni/3292864/bienen-unter-strengster-bewachung.story

Roboter die mit Bienen schwärmen

EU-Projekt an der Karl-Franzens-Universität

Ein Artikel in der Kleinen Zeitung Online vom 13.3.2013
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3266443/roboter-bienen-schwaermen.story

Im Tal sind die Bienen besonders fleißig

Das Lavanttal mit 186 Nebenerwerbsimker, 14 Erwerbsimker mit 15.000 Bienenvölkern.

Ein Artikel in der Kleinen Zeitung Online vom 17.4.2013
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/wolfsberg/frantschach_sankt_gertraud/3292839/tal-sind-bienen-besonders-fleissig.story

(1153)

Artikelbild_Naturschutzzentrum


Landesvogelschutzwarte_007Landesvogelschutzwarte in Mariahof soll zum Naturschutzzentrum werden

Geht es nach Peter Hochleitner, Betreuer der steirischen Landesvogelschutzwarte am Furtner Teich, so soll ein Zentrum für Naturschutz entstehen. “Nachhaltiges Handeln erfordert vernetztes Denken und Kooperieren”, sagt der Biologe.

Pater Blasius Hanf

Die steirische Landesvogelschutzwarte in Mariahof feiert heuer 50-Jahr-Jubiläum, 180 Jahre nachdem  Pater Blasius Hanf nach Mariahof gekommen ist. Die Landesvogelschutzwarte wurde 1963 eröffnet und soll zum Naturschutzzentrum ausgebaut werden.

Ein neuer Wanderweg installiert von der Arbeitsgemeinschaft Natur & Land

Neue Impulse setzt der Verein mit einem Wanderweg nahe der Forschungsstätte. Umdenken initiieren ist das Ziel.

Quelle bzw. Information unter: www.natur-land.at
und http://www.kleinezeitung.at/steiermark/murau/mariahof/3284387/natur-braucht-keine-infotafeln.story

(2371)

Biobauernmarkt in Neumarkt Steiermark

Biobauernmarkt_Neumarkt_2013Ab Samstag, dem 1. März 2013
jede Woche von 9 bis 12 Uhr.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Biobauern!

(903)

Immunsystem_Artikelbild

Immunsystem_ArtikelbildEin toller Vortrag am 21. Februar um 19 Uhr von Helga Maria Auer  zum Thema: „Ein starkes Immunsystem“

Wo liegen die Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem? Was können wir tun? Wissenswerte Heilkräuter und Heilmethoden um gesund zu bleiben. Diese und viele andere Fragen konnte Frau Helga Maria Auer in einem packenden Vortrag vor rund 40 interessierten ZuhörerInnen aus Weißkirchen bis St. Peter am Kammersberg, beantworten und wertvolle Tipps und Anregungen geben, um unser Immunsystem zu stärken.

Gesunde_Gemeinde_ein_starkes_Immunsystem_008Referentin:             Helga Maria Auer
Kontakt:
                Helfenschneider Bibiane  Tel: 03584 3538, Mail: bioimkerei.helfenschneider@gmx.at

Ein Vortrag im Rahmen der Gesunden Gemeinde Mariahof zusammen mit den “Freunden Naturgemäßer Lebensweise”.

Mehr Bilder und Informationen auf der Webseite der Gesunden Gemeinde Mariahof www.gesundegemeinde.mariahof.info

(1221)

Kraeuterstammtisch_Artikelbild

Kraeuterstammtisch_ArtikelbildSalz das weiße Gold der Erde war am Donnerstag, den 24.1.2013 um 19:00 im Pfarrhof Mariahof das Thema des 1. Kräuterstammtisches 2013.

Die zahlreichen interessierten TeilnehmerInnen hörten wir einen sehr informativen und emotionalen Vortrag über Salz, in diesem Fall Wüstensalz. Emotional deshalb, weil die Vortragende Frau Isabella Kuttroff, selbst eine Betroffene einer Salzunverträglichkeit, viele Beispiele aus ihrem Leben und Umfeld über die Vorzüge ihres „Wüstensalzes“ erzählte. Rund 30 Interessierte konnte sie mit ihrem Vortrag und ihrer Überzeugung fesseln.
Mehr Informationen über die Gesunde Gemeinde Mariahof und Quelle: www.gesundegemeinde.mariahof.info

(730)

ViaNatura00001


ViaNatura00003Die “Via Natura” bietet für Groß und Klein Wanderungen für jeden Geschmack.

Auf 126 km führen 10 Themenabschnitte durch 10 Gemeinden. Jede Etappe bietet neue Überraschungen um die Wunder der Natur zu entdecken, erforschern und zu genießen. Die “VIA NATURA” fordert auf, sich auf das Abenteuer Natur einzulassen und die Natur mit all ihren Farben, Formen und Phänomenen genauer zu betrachten: unsere Kraft liegt im Zusammenspiel mit der Natur…

http://www.naturpark-grebenzen.at/via-natura/natur-lese-weg.html

(1670)

(2687)

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.