Wasser – so viel Wasser hat die Steiermark

Die Zahlen:

• 35 Prozent des kühlen Nass kommen aus Quellwasserbeständen

• 58 Prozent aus sogenannten oberflächennahen ungespannten Grundwasserkörpern (= nicht allzu tiefe Brunnen)

• 7 Prozent aus tieferliegenden Quellen (mindestens 100 Meter).

Studien zufolge könnte Österreich 440 Millionen Menschen versorgen. Jährlich fließen bundesweit 80 Milliarden Kubikmeter zu, 70 Millionen Kubikmeter pro Jahr tatsächlich verbraucht. 90 Prozent des Trinkwassers werden hierzulande durch öffentliche Versorger bereitgestellt, nur etwa acht Prozent des Wassers sind derzeit im Besitz von Privatpersonen.

Quelle: Wirtschaftkammer, http://www2.wkstmk.at/wko.at/stwi/stwi_aktuell.pdf

  (841)